Η παρουσίαση φορτώνεται. Παρακαλείστε να περιμένετε

Η παρουσίαση φορτώνεται. Παρακαλείστε να περιμένετε

Dafni Wiedenmayer Hauptstudium Unterrichtsplanung «αξιολόγηση στόχων»

Παρόμοιες παρουσιάσεις


Παρουσίαση με θέμα: "Dafni Wiedenmayer Hauptstudium Unterrichtsplanung «αξιολόγηση στόχων»"— Μεταγράφημα παρουσίασης:

1 Dafni Wiedenmayer Hauptstudium Unterrichtsplanung «αξιολόγηση στόχων»

2 διδακτική πρόταση για το πώς οι θεωρητικές θέσεις μπορούν να γίνουν πράξη στην τάξη είναι και Η αξιολόγηση της επίτευξης του στόχου Σου άρεσε το μάθημα; Δικαιολόγησε την άποψή σου με λίγα λόγια.  Πολύ  Λίγο  Καθόλου Σου φάνηκαν ενδιαφέρουσες οι δραστηριότητες;  Πολύ  Λίγο  Καθόλου Σου άρεσαν οι δραστηριότητες στις οποίες έπρεπε να συνεργαστείς με τους συμμαθητές σου;  Πολύ  Λίγο  Καθόλου Σου άρεσαν οι δραστηριότητες στις οποίες έπρεπε να εργαστείς μόνος σου;  Πολύ  Λίγο  Καθόλου Πώς θεωρείς ότι ανταποκρίθηκες στις απαιτήσεις των δραστηριοτήτων; Δικαιολόγησε την άποψή σου με λίγα λόγια.  Με επιτυχία  Είχα δυσκολίες αλλά τα κατάφερα  Δεν νομίζω ότι τα κατάφερα πολύ καλά Τώρα που τελείωσε το μάθημα σκέψου τι μπορείς να κάνεις με αυτά που έμαθες. Μπορώ να

3

4 A.Nachgehende Differenzierung Im Bereich der nachgehenden Differenzierung werden Lernangebote geschafft, die es den Schülern ermöglichen, zu einer Vervollständigung ihrer Lernprozesse zu kommen. Wenn Schüler zum Beispiel Lücken bei der Grammatik eines Kapitels haben, sollten sie mit Zusatzmaterial arbeiten, damit sie das neue Kapitel erfolgreich folgen können.

5 B.Bearbeitungsdifferenzierung Besonders vorteilhaft für den Unterrichtsprozess ist die Anwendung der Bearbeitungsdifferenzierung. Die Bearbeitung von Themen auf unterschiedliche Weise ist sehr wichtig, vor allem für die heterogenen Lerngruppen. Die Schüler in der Klasse haben unterschiedliche Lernvoraussetzungen, Interessen und Leistungen. Differenzierte Bearbeitungswege mit unterschiedlichen Unterrichtssituationen schaffen Aufgaben für Schüler, die andere Ziele und Interessen haben. Die Schüler entwickeln durch die Aufgaben eigene Lösungswege und werden selbstständiger. Der Lehrer soll dabei schülerorientierte Lernangebote schaffen, die sowohl eine vielfältige methodische Bearbeitung ermöglichen als auch Inhalte mit den Erfahrungen und dem Vorwissen der Schüler verknüpfen. Außerdem ist das Angebot an Unterrichtsmaterial unterschiedlich, denn jeder Schüler hat sein eigenes Lernstil. In kleinen Gruppen organisiert der Schüler sein Lernen, was zur Eigenverantwortlichkeit des Lernens führt. Medien, authentisches Material und vielfältige Lernstrategien tragen zum Erreichen der Lernziele der Schüler bei. Bearbeitungsmöglichkeiten im Unterricht wären beispielsweise Karten, Zeichnen, Schreiben von neuen Texten, Formulierung von Fragen, das Erstellen von Interviews und Rollenspiele. Außerdem geben Kompetenzraster den Lernenden die Möglichkeit zu erkennen, wo sie stehen und welche weitere Ziele sie erreichen könnten.

6 C. Instruktionsdifferenzierung Die Berücksichtigung der verschiedenen Lerntypen bei der Instruktionsdifferenzierung ist von großer Wichtigkeit, zumal die unterschiedlichen Zugangsweisen zum Lernstoff erforderlich sind, um erfolgreiches Lernen zu ermöglichen. So könnte man sagen, dass es sinnvoll ist, alle Formen der unterrichtsprozessgebundenen inneren Differenzierung abwechselnd und je nach der Lernsituation anzuwenden.

7 Kompetenzraster Für einen individualisierten bzw. differenzierten Unterricht kann ein Kompetenzraster eine hilfreiche Rolle spielen. Das Kompetenzraster ist ein Instrument, mit dessen Hilfe die individuelle Lernarbeit strukturiert und die Selbsteinschätzung erreicht werden können. Ein Kompetenzraster zeigt eigentlich auf, was der Lernende in einem bestimmten Lerngegenstand lernen kann/ soll und wie gut er das gelernt hat. Das folgende Kompetenzraster wird für eine Woche entwickelt und betrifft eine Lerngruppe, die aus sechs Lernenden besteht, die seit zwei Jahren Deutsch lernen. Die Gruppe wird natürlich durch Heterogenität bezeichnet, vor allem was die Motivation, die Begabungen und Fähigkeiten, die verschiedenen Reife- und Entwicklungsstadien und die Interessen betrifft. Dabei geht es also darum die Kompetenzentwicklung so zu gestalten, dass sie für jeden Einzelnen erfolgreich sein kann. Das Kompetenzraster bietet den Lernenden eine Übersicht über die zu erwerbenden Kompetenzen und außerdem verdeutlicht den jeweils aktuellen Leistungsstand.

8 Kompetenz Ich kann…. Das kann ich gut Das kann ich ganz gut Das kann ich nicht so gut Ich muss mehr üben Hörverstehen verstehen, wohin man in Urlaub fahren kann Leseverstehen die Urlaubspläne der anderen verstehen Sprechen über meine Urlaubsziele und Urlaubsaktivitäten sprechen Schreiben mit der Hilfe von Notizen eine Urlaubgeschichte schreiben Grammatik wohin- Fragen formulieren und mit Präpositionen an, in, nach beantworten. Wortschatz einige Länder und Gebiete auf deutsch aussprechen und schreiben Urlaubsaktivitäten benennen Aussprache Vokale, die gleich klingeln, („ai“ - „ei“ und „eu“ – „äu“ ) unterscheiden

9 Kompetenzraster 4.Klasse Lehrbuch: Magnet A1 S A1aA1b KB Seite 54, 4A - Üb 1 Leseverstehen Ich kann alle Informationen eines Textes mit der Beschreibung von Freunden verstehen. (Diese Gruppe antwortet mündlich auf verschiedene Fragen über den Text) Ich kann die wichtigsten Informationen eines Textes mit der Beschreibung von Freunden verstehen. (Diese Gruppe macht Übung 1) KB Seite 55,Übung 2 Mündlicher Ausdruck Ich kann mit Schlüsselwörtern Sätze bilden und eine Person präsentieren. (Mit Hilfe von Übung 1) Ich kann auf Fragen über eine Person antworten. (Die Schüler dieser Gruppe antworten auf Fragen der Schüler der Gruppe A1a) KB Seite 55, Übung 3 Transfer - nachgehende Differenzierung Ich kann mündlich einen Text erstellen und dadurch meinen besten Freund/ meine beste Freundin präsentieren. Ich kann mündlich einen leichten Text erstellen und dadurch meinen besten Freund/ meine beste Freundin präsentieren. (Die Schüler der Gruppe antworten nur auf die ersten vier Fragen)


Κατέβασμα ppt "Dafni Wiedenmayer Hauptstudium Unterrichtsplanung «αξιολόγηση στόχων»"

Παρόμοιες παρουσιάσεις


Διαφημίσεις Google